Register Anmeldung Kontakt

Kumpel gewichst, Erotica Girl Gewichst Männer kumpel Hardcore

Von Michi19x6Juni 12, in Gay Sex Forum.

einsame Biatch Denver.

Online: Jetzt

Über

Disclaimer: We have zero tolerance policy against any illegal pornography. All links, videos and images are provided by 3rd parties.

Name: Kirstin
Mein Alter: 23

Views: 39551

Startseite » Mein Kumpel Ben. Ich habe damals bei meinem Vater in einer kleinen Wohnung in einer grösseren Stadt in Deutschland gelebt. Mein Dad war nicht besonders wohlhabend. Sein Reichtum bestand darin, dass ihn meist wohlhabende Frauen ungeheuer anziehend fanden. Das war aus finanzieller Sicht ganz angenehm aber für mich als Kind war es eine schwierige und sehr anstrengende Zeit. Die Stiefmütter gaben sich quasi die Türklinke in die Hand. Kaum hatte ich mich an eine Frau halbwegs gewöhnt, war sie auch schon wieder weg.

Mein Vater sagte nur, es wäre eben recht kompliziert mit den Frauen und irgendwann werde er schon die richtige finden. Ich machte es mir allmählich zur festen Regel mich nicht besonders um Vaters Frauen zu kümmern. Wozu denn auch?

Die meisten von ihnen wurden zwar für kurze Zeit so etwas wie meine Stiefmutter aber dann doch nicht wirklich lange genug, dass sich eine engere Beziehung mit ihr für mich in irgendeiner Weise kumpel hätte. Die meiste Zeit verbrachte ich mit einigen Jungs aus der Nachbarschaft. Eines Tages war wieder einer meiner Freunde bei gewichst. In meinem Zimmer angekommen, wurde Benny sehr unruhig, griff sich kumpel zwischen die Beine und drängte auf die Toilette. Ich hatte manchmal auch richtig Druck auf der Blase aber sein Verhalten war schon seltsam, wo er doch erst vor kurzem im Park gepinkelt hatte.

Ich konnte nicht so recht glauben was ich da zu sehen bekam. Mein Freund stand mit halb heruntergelassenen Hose leicht vorgebeugt vor der Tür zum Badezimmer und sah angestrengt durch das Schlüsselloch. Bei genauerer Betrachtung wurde mir klar, dass der angestrengte Gesichtsausdruck daher rührte, dass er sich mit der rechten Hand seinen Schwanz wichste.

Benny krachte vor Schreck mit den Kopf gewichst die Tür vom Badezimmer. Seine rechte hatte er immer noch an seinem Schwanz. Diesmal bedeutend leiser, so wie Benny es gefordert hatte. Meine Stiefmutter stand da vollkommen nackt mit leicht gespreizten Beinen in der Mitte des Raumes. Sie war gerade dabei ihren Körper einzucremen.

Freund wichsen videos

Ich meine nicht nur auf Bildern, sondern so richtig real. Meine Stiefmutter war recht üppig gebaut. Es war leicht zu verstehen, warum ihre Kurven ein derartiges Interesse selbst in meinem Freundeskreis erweckten.

Es war das Alter, in dem Jungs das Interesse an dem anderen Geschlecht entdecken und mit unglaublicher Energie alles unternehmen um auch nur einen kurzen Blick auf nackte Tatsachen zu erhaschen. Nur ein kleiner Streifen über ihrem Schlitz war zu erkennen.

Einen Freund zum Geburtstag - Offizieller Trailer

Gewichst war das durchaus nicht selbstverständlich, was ich jetzt rückblickend noch anmerken muss. Das war aber ein Detail, das mich in dieser Situation besonders erregte. Schau jetzt bückt sie sich, die möchte ich jetzt ficken! Benny wichste ungeniert neben mir weiter.

Zum Glück ist Benny dabei nicht sofort gekommen, sonst wäre mir der kumpel Saft direkt ins Gesicht gespritzt da ich wieder Stellung am Schlüsselloch bezogen hatte. Meine Stiefmutter hatte sich weit nach unten gebeugt und cremte sich die Beine ein. Dabei schob sie ihren Hintern genau in Richtung meines Beobachtungspostens. All das hatte auch bei mir seine Wirkung nicht verfehlt.

Inzwischen war gewichst Objekt der Begierde mit dem Eincremen fertig und machte Anstalten, das Badezimmer zu verlassen. Wir schafften es gerade noch in mein Zimmer vom Flur das Knarren einer Tür hörten. Sie hatte das Bad verlassen und hoffentlich nichts von unserer Treiben bemerkt. Wegen der heruntergelassenen Hose wäre er im Gang beinahe gestolpert aber glücklicher Weise kumpel wir ohne Zwischenfall mein Zimmer erreicht und waren in Sicherheit. Erleichtert durch die erfolgreiche Flucht konnte seine Feststellung nur durch ein Nicken bestätigen. Das Zittern in seiner Stimme verdeutlichte seine bereits unübersehbare Erregung.

Benny stand mit zusammengepressten Beinen auf den Zehenspitzen in der Mitte meines Zimmers und wichste ungeniert weiter. Die Beule war nicht mehr zu übersehen. Es war für meinen Schwanz eine richtige Befreiung als er mit einem regelrechten Schnalzer aus der Enge meiner Hose hervorschnellte.

Ich konnte das abermals nur durch ein Nicken bestätigen und fing an es meinem Kumpel gleichzutun. Ficken meine ich. Dabei standen wir in meinem Zimmer nebeneinander und wichsten unsere Schwänze. Von einem Erwachsenen, ja? Das musst du mir erzählen?

Meinem kumpel den schönen harten schwanz gewichst – abgerubbelt bis zum cumshot

War das geil und wie fühlt sich das an? Benny nickte nur. Nicht gerade befriedigend für mich aber ich sah ganz deutlich die Bilder vor mir, wie Benny auf einem Bett nackt neben einem älteren Mann lag und seine riesige Nudel wichste. Erst zögerte ich noch aber wir waren schon so in Fahrt, dass es dieser wiederholten Aufforderung im Grunde gar nicht mehr bedurft hätte.

Benny vollführte einen regelrechten Tanz und ich musste mich an seinem Hintern festhalten um nicht das Gleichgewicht zu verlieren.

Kumpel wichsen geschichten

Das Zucken seiner Pobacke verriet allerhöchste Erregung und auch ich fand immer mehr Gefallen an diesem Geschehen. Ich wichste, knetete seinen Hintern und Benny hüpfte und zuckte und grunzte dabei wie ein Ferkel. Ein wirklich stattliches Exemplar. Benny griff nach meinem Kopf und kraulte mich am Hinterkopf. So kraulten, kneteten und wichsten wir bis Benny einen zunehmenden Druck auf meinen Hinterkopf ausübte. Mir war sofort klar, was er von mir wollte. Fast schon berührten meine Lippen seine Eichel und der Duft seiner noch jugendlichen Männlichkeit stieg in meine Nase.

Seine Schwanzspitze strich bereits über meine Lippen. Ganz selbstverständlich öffnete ich ein wenig meinen Mund und seine Eichel drang ein Stück in mein noch jungfräuliches Blasmaul ein. Mit beiden Händen drückte er mir seinen Schweif tiefer in den Mund. Ein plötzliches Gefühl von Ekel überkam mich und ich gewichst zurückweichen aber Benny verhinderte dies indem er mich noch fester an sich drückte.

Sein Schwanz steckte schon bis zur Hälfte in mir und Benny kreiste aufgeregt mit seinem Becken und hatte dabei meinen Kopf mit beiden Händen fixiert. Er fickte mich jetzt kumpel in meine Mundfotze. Es blieb für mich keine Zeit kumpel zu reagieren und schon ergoss sich sein Saft in meinem Mund. Erschrocken fuhr ich zurück und der Schwanz schnellte heraus und spritze die restlichen Tropfen in mein Gesicht. Benny wichste sich die letzten Tropfen aus seinem Schwanz. Mir war es peinlich einzugestehen, dass mich sein Abspritzen in meinem Mund noch geiler gemacht hatte.

Ich hatte mich im ersten Moment erschrocken hätte jetzt aber gerne wieder seinen Schwanz in dem Mund genommen. Noch bevor ich diesen Gedanken richtig zu Ende denken konnte hatte Benny schon meinen Gewichst in die Hand genommen und wichste ihn eifrig. Keine Frage, obwohl er gerade einen ordentliche Menge gespritzt hatte, war er immer noch geil und hatte noch lange nicht genug. Er machte sein Versprechen wahr und nahm jetzt meinen Schwanz in den Mund.

Eifrig fuhren seinen Lippen an meiner Nudel auf und ab und ich war es nun, der laut stöhnte. Ich lag ausgestreckt auf dem Bett, die Hose bis unter die Knie hinuntergezogen und Benny über mir blies nach allen Regeln der Kunst meinen steifen Schwanz. Geschickt massierte er dabei meinen Sack und schaffte es sogar gleichzeitig mit einem Finger an meinem Loch zu bohren.

Search - kumpel

Es war offensichtlich, dass er dieses Spiel gut beherrschte und sich nicht so wie ich zum ersten Mal darin übte. Gleichzeitig machte mich sein Gefummel an meinem Loch regelrecht wahnsinnig.

Selbstbefriedigung: mach´s so, damit...(an die Männer)

Mein Arsch hüpfte aus Geilheit und mein Gestöhne intensivierte sich umso tiefer er mir seinen Finger hineinschob. Wieder wurde ein weitere Versuch eines Protestes durch Benny dadurch unterbunden, dass ich plötzlich seine Zunge an meiner Rosette spürte. An einen Protest war nicht mehr zu denken.

Fast mit bestem kumpel gewichst?

Wieder stöhnte ich so laut, dass zu befürchten war es könne jederzeit jemand in mein Zimmer kommen um nach dem Rechten zu sehen. Ich hielt mich krampfartig an meinem Bettzeug fest und reckte Benny mein Loch entgegen, was er dadurch danke, dass er es gekonnt leckte und mir abwechselnd einen oder kumpel Finger in den Arsch schob. Kaum hatte ich diese Worte ausgesprochen, da spürte ich wieder etwas an meinem After.

Mir wurde augenblicklich klar, dass Benny drauf gewichst dran war mich zu ficken und versuchte erneut dagegen zu protestieren. Anfangs war da nur ein Schmerz, der aus dem steigenden Druck seiner Schwanzspitze resultierte. Meine jungfräuliche Öffnung versuchte sich dem Eindringling zu widersetzten. Dieser letzte, verzweifelte Widerstand schien den Angreifer aber zu immer heftigeren Attacken zu ermutigen.

Ich erreichte so das Gegenteil von dem, was ich eigentlich beabsichtig hatte. Benny lag auf mir und grunzte wie ein Schwein. Nichts konnte ihn mehr von seinem Vorhaben abhalten. Ich war machtlos, was hätte ich machen sollen?